Spielberichte Saison 2011/12

FVA – Spvgg 08 Schramberg II 2:1 (1:0)

Da Timo Seckinger und Thomas Moosmann mit dem letzten Heimspiel der Saison 2011/12 ihre Kickschuhe an den Nagel hängen, wurden die beiden Spieler von der Mannschaft mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. In der 6 Minute schoss Timo S. mit einem Fernschuss den Ball an die Unterlatte und ins Tor. Der Schiedsrichter hat den Treffer aber nicht gegeben. Bei schwierigen Windverhältnissen gab es etliche Ballverluste im Mittelfeld. In der 39 Minute ging der FVA durch ein Eigentor von Maik Seidel in Führung. Nach der Halbzeit wurde das Spiel zunehmend aggressiver. In der 63 Minute wurde Manuel W. im Strafraum zu Fall gebracht. Denis Schmider verwandelte den Elfmeter zum 2:0. Kurz darauf in der 68 Minute verkürzte Maik Seidel zum 2:1. Der FVA konnte seine weiteren Großchancen nicht nutzen den Vorsprung zu vergrößern. In der 86 Minute gab es nach einer Tätlichkeit für Schramberg noch die rote Karte. Trotz des 2:1 Sieges muss sich der FVA im Relegationsspiel gegen den SV Sulgen bewähren.

TGA Rottweil-Altstadt – FV Aichhalden 1:2 (0:0)

In der 2. Englischen Woche in Folge musste der FVA bei der TGA Rottweil ran. Um die Minimalchance auf den direkten Aufstieg weiterhin zu gewähren musste unbedingt ein Sieg her. Der FVA begann daher schwungvoll und hatte in der ersten halben Stunde mehrere gute Torchancen. In der Schlussviertelstunde der 1. Halbzeit gab man dann plötzlich das Spiel aus der Hand und die TGA drückte auf den Führungstreffer. Der Querbalken und das inzwischen errichtete Abwehrbolwerk verhinderte aber schlimmeres und es ging torlos in die Halbzeit.

Anfang der 2. Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach einem TGA Konter kam ein Rottweiler Spieler in unserem 16er zu Fall und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß, welchen die TGA sicher zur 1:0 Führung verwandelte.

Anschließend warf der FVA alles nach vorne und löste die Viererkette auf. Bereits 11 Min nach dem Führungstreffer wurde dies belohnt und Christoph Marte glich durch ein schönes Tor in der 65 Min zum 1:1 aus. Doch mit einem Punkt wollte man sich nicht zufrieden geben. Es wurde weiter mit offenen Visier nach vorne gespielt. Folgedessen hatte die TGA einige gefährliche Konter möglichkeiten.

3 Minuten vor Spielende erzielte Manuel aus einem wilden gestochere im TGA Strafraum das erlösende 2:1 für den FVA. Die TGA machte anschließend nochmals Druck, doch durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnte die knappe Führung über die Zeit gebracht werden.

Somit bleibt der FVA dem TSV Schramberg auf den Fersen und der Aufstieg wird erst am letzten Spieltag im Fernduell entschieden. Beim FVA gastiert dort die Schramberger Zweite. Der TSV Schramberg hat ein Heimspiel gegen Hardt II.

FV Aichhalden 1 – SV Harthausen 4:0 (0:0)

Im Spiel gegen den ehemaligen Verein von Trainer Mladen Nikolic, war der FVA von Beginn an die dominierende Mannschaft. Bereits in der Anfangsviertelstunde hätten Christoph Penalver, Marcel Schmid oder Manuel Wilhelm den Rot-Weißen die Führung bescheren können. Die SVH Defensive konnte allerdings ein ums andere Mal in höchster Not klären.

Mit zunehmender Spieldauer verflachte das Geschehen auf dem Rasen etwas. Erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte tauchte, die von Kapitän Fabian Schuh angeführte Elf, in Form von drei aufeinanderfolgende Eckbällen, wieder gefährlich vor dem Gästegebälk auf. Allerdings brachten auch diese nicht die ersehnte Führung.

Die zweite Hälfte begann wie die erste endete – Chance um Chance für den FVA. In Minute 54. war es Marcel Schmid, der nach einer herrlichen Flanke von Denis Schmider, das erlösende 1:0 per Kopf erzielte. Sechs Zeigerumdrehungen später erhöhte Christoph Marte, wenn auch etwas glücklich, auf 2:0. Ein Gästeakteur fälschte dessen Hereingabe, von rechts, ins eigene Tor ab. Fortan war die Heimelf bemüht das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben scheiterte aber am Harthausener Keeper oder am Aluminium.

Die Schlussphase gehörte Doppelpacker Manuel Wilhelm. In der 84.´erzielte dieser in gewohnt eleganter Manier das überfällige 3:0 und verwertete eine Flanke von Kevin Schmid in der 88.´ souverän zum 4:0 Endstand.

Mit diesem völlig verdienten Erfolg gegen blasse Harthausener, kletterte der FVA auf den zweiten Platz der Kreisliga B.

FV Aichhalden 1 – TSV Schramberg 4:1 (1:0)

Am vergangenen Sonntag gastierte der TSV Schramberg zum Spitzenspiel in Aichhalden. Türk Schramberg war in der Rückrunde bis dato noch ohne Punktverlust und wollte den Vorsprung auf Platz 3 ausbauen. Vor dem Spiel wurde durch die Spielführer ein Freundschaftswimpel ausgetauscht.
In den Anfangsminuten war das Spiel sehr durch Taktik geprägt und keine Mannschaft wollte einen Fehler machen. Somit gab es in der Anfangsviertelstunde auch wenige Torchancen. In der 18. Minute kam es dann zu einer strittigen Situation. Unser Spielertrainer wurde im Strafraum zu Fall gebracht und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Denis Schmider verwandelte den Elfmeter sicher zur 1:0 Führung. Im weiteren Spielverlauf hatte der FVA mehr Spielanteile und in der 30. Minute eine gute Tormöglichkeit die Führung auszubauen. Mit 1:0 ging es allerdings in die Halbzeitpause.
Kurz nach der Pause hatte Mladen das 2:0 auf dem Fuß. Er konnte den Ball aber nicht im Netz unterbringen. Anschließend machte Türk Schramberg etwas mehr Druck. Doch der FVA hatte die richtige Antwort parat und erhöhte durch ein Traumtor von Marcel Schmid in der 67. Min auf 2:0. Als Christoph Marte nach schöner Vorarbeit von Christoph Penalver in der 75. Minute auf 3:0 erhöhte war die Messe gelesen. Der TSV Schramberg gab trotzdem noch nicht auf und verkürzte in der 91. Min noch auf 3:1. Daraufhin stellte der FVA in der 94.Min den alten Abstand wieder her. Der kurz zuvor eingewechselte Timo Seckinger erzielte nach einer Ecke von C. Penalver den 4:1 Entstand.
Somit verkürzte der FVA den Abstand auf den 2. Platz auf 3 Punkte. Nächste Woche steht bereits das nächste Topspiel im Schwenninger Moos an. Hier will man durch einen Sieg den dritten Platz festigen.

SV Villingendorf 2 – FV Aichhalden 1  1:6 (0:2)

Spielbericht:
Nach zwei sieglosen Spielen gewann unsere 1. Mannschaft souverän mit 6:1 in Villingendorf. Bereits in den Anfangsminuten hatte der FVA drei gute Chancen zur Führung durch Marcel S., Manuel W. und Timo B. Danach flachte das Spiel ein wenig ab, bis der FVA in der 35 Minute durch Marcel Schmid das 1:0 markieren konnte. Kurz vor der Halbzeit konnte unser Spielertrainer nach Vorlage von Christoph P. zum 2:0 einschieben. Der FVA hatte das Spiel jederzeit im Griff und erzielte verdient in der 61. Minute durch Christoph Marte das 3:0. Kurz darauf war man sich schon zu sicher und musste nach einem schön herausgespielten Tor von Villingendorf das 3:1 hinnehmen. Der FVA verlor allerdings danach nicht die Nerven und hatte das Spiel weiterhin im Griff. Folgedessen erzielten die ersten 3 Torschützen in der letzten halben Stunden jeder seine zwei  Tore.  70. Minute 4:1 Mladen Nikolic Vorlage Denis Schmider,  76. Minute 5:1 Marcel Schmid Vorlage Manuel Wilhelm, 81. Minute 6:1 Christoph Marte Vorlage Mladen Nikolic.  Nächste Woche steigt auf dem Reißer in Aichhalden das Topspiel um Platz 2 zwischen Aichhalden und TSV Schramberg.

FV Aichhalden – VfL Fluorn 1:1 (0:0)

Am vergangenen Sonntag konnte der FV Aichhalden nur 1 Punkt  den Fluornern abnehmen. Nach mehreren vergebenen Chancen durch Timo S., Thomas M. Postenschuss und Christoph M.  ging das Spiel mit 0:0 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit hatten wir wiederum  die besseren Tormöglichkeiten. Ab 60 Minute machten wir das Spiel offensiver. Dadurch hatten die Fluorner einige Kontermöglichkeiten. In der 70 Minute nach einem Fehler in der Defensive erzielten der Gegner das 0:1. In der 85 Minute traf Manuel Wilhelm den ersehnten 1:1 Ausgleichstreffer. Es war ein sehr hart geführtes Spiel mit vielen turbulenten Szenen.  Am nächsten Sonntag geht es nach Villingendorf. Wir hoffen auf einen schöneren und erfolgreicheren Fußball.

SV Lauffen – FV Aichhalden 1:1 (1:1)

Das Spiel gegen SV Lauffen war arm an Torraumszenen und Highlights. Unsere Mannschaft hat sich überhaupt nicht gegen die tiefstehende Lauffener durchsetzen können. Trotz einer sehr enttäuschenden Leistung gelang uns in der 30 Minute nach einem Abpraller das 1:0 durch Manuel Wilhelm. Neun Minuten später erzielten die Lauffener nach einem schönen Spielzug der aber eigentlich schon geklärt war, das 1:1 durch Nachlässigkeiten in der FVA Defensive. Nach 90 Minuten muss man mit einem Punkt zufrieden sein, und hoffen dass wir nächste Woche unsere Form wieder finden. Wenn es daheim gegen Fluorn geht.

FV Aichhalden – Spvgg tetten-Lackendorf 7:2

FVA deklassiert Stetten-Lackendorf
Das Topspiel des Spieltages fand auf dem Reißersportplatz  statt. Mit dem Spvgg Stetten Lackendorf stand als Tabellen Vierter ein ebenbürtiger Gegner an. Schon nach 8 Minuten konnte durch Mladen Nikolic der Führungstreffer markiert werden. In der anschließenden viertel Stunde konnte der Vorsprung durch zwei Tore von Christoph Marte (10,15) und ein herrliches Tor von Marcel Schmid (25) ausgebaut werden. Vor der Pause konnten die Lackendorfer noch den Anschlusstreffer markieren. Durch einen Blitzstart nach der Pause wurde von Manuel Wilhelm das 5:1 erzielt. Nach dem die Lackendorfer auf 5:2 verkürzt hatten, konnte Mladen Nikolic durch einen Fernschuss den Abstand wieder auf vier Tore ausbauen (55). Das Spiel wurde nun hauptsächlich im Mittelfeld ausgetragen, doch in der 80Minute erzielte der inzwischen eingewechselte Kevin Schmid noch das 7:2, so dass das Spiel am Ende doch deutlich für uns entschieden werden konnte. Nach diesem Spieltag muss man ein rießen Lob an unsere Mannschaft aussprechen, da sie zu jeder Minute kämpferisch besser und willensstärker war. Nächste Woche geht es gegen die heim starken Lauffener. Wir würden uns über die Unterstützung vieler Fans freuen.
1:0 Mladen Nikolic 8min
2:0 Christoph Marte 10min
3:0 Christoph Marte 15min
4:0 Marcel Schmid 25min
4:1 Nicolas Schmid 32min

5:1 Manuel Wilhelm 47min
5:2 Nicolas Schmid  52min
6:2 Mladen Nikolic 55min
7:2 Kevin Schmid 80min

FC Hardt II – FV Aichhalden 0:4
0:1 Marcel, 0:2 Mladen, 0:3 Manuel, 0:4 Manuel

Der FC Hardt machte es unserer Mannschaft gewohnt schwer ins Spiel zu kommen. Der FVA spielte sich zuvor einige vielsprechende Chancen raus aber diese endeten ein ums andere Mal in einer Abseits Position. In der 22 Minute legte Fabian Schuh nach einer Flanke von Denis Schmider per Kopf auf Marcel Schmid ab, welcher herrlich zum 1:0 abschloss. Danach geschah bis zur 53 Minute nichts erwähnen wertes. Dort schob dann Mladen Nikolic am Torwart vorbei ins Netz. Danach gab sich der FC Hardt auf. Ein ums andere Mal scheiterte Marte, Schmid, Wilhelm und Nikolic am Torwart oder am Gestänge. In der 75 und in der 80 Minute netze Manuel Wilhelm noch zum etwas hohen, aber alles in allem verdienten 3:0 und 4:0 ein!
Nächste Woche erwartet unsere Mannschaft den Tabellenvierten SpVgg Stetten-Lackendorf zum Topspiel auf dem Reiser.

FV Aichhalden – SC Lindenhof 4:3 (1:1)

Das erste Spiel nach der Winterpause gegen den Abstiegs bedrohten SC Lindenhof erwies sich schwieriger als gedacht. Nach einem 0-1 Rückstand kämpfte sich unser Team um Mladen Nikolic ins Spiel zurück, mit einem Tor vom Anstoß in der 17 Minute, durch Christoph Marte. In der zweiten Hälfte hatte der FVA die spielerische Oberhand und erreichte das verdiente 2:1 in der 57 Minute, durch einen 40 Meter Hammer von Thomas Moosmann. Doch nur 4 Minuten später glich der kampfbetonte SCL zum 2:2 aus. In einer turbulenten Schlussphase erzielte Denis Schmieder das verdiente 3:2 (80 min)durch einen Handelfmeter. Nur drei Minuten später machte Manuel Wilhelm den Sack zu. Das 4:3 war nur noch eine Ergebniskorrektur des Gegners. Nach diesem Arbeitssieg kann man mit Zuversicht in die so wichtige Rückrunde starten!

0:1 (Elfmeter), 1:1 Christoph Marte (Mladen Nikolic), 2:1 Thomas Moosmann aus 40 Metern, 2:2, 3:2 Denis Schmider (Handelfmeter), 4:2 Manuel Wilhelm (Mladen Nikolic), 4:3

SGM Hochmössingen – FV Aichhalden 1:1 (0:0)

Leider kam unsere 1 Mannschaft beim Spiel in Hochmössingen, nicht über einem 1:1hinaus. Der FVA hatte Schwierigkeiten bei den Aggressiv spielenden Hochmössingern mithalten zu können. Zur Halbzeit stand es noch 0:0. In der 58 Minute erzielte der Gastgeber durch einen Freistoß das 1:0. Der FVA konnte auch durch einen Freistoß ausgleichen. Thomas Moosmann schlug den Ball in Höhe der Mittellinie in den Strafraum, welchen Manuel Wilhelm in der 63 Minute ins Tor köpfte. Das Spiel war geprägt von vielen Fouls. Beim nächsten Spiel gegen TGA Rottweil-Altstadt sollten die drei Punkte in Aichhalden bleiben.

SV Harthausen gegen FV Aichhalden 1:2

Der FV Aichhalden hatte noch eine Rechnung in Harthausen offen, und ist mit Siegeswillen in die Partie gegangen. In der ersten Halbzeit hatte man deutlich mehr vom Spiel. Trotzdem musste Sebastian Penalver aus kürzester Entfernung einen Schuss des SVH parieren. Nach einer Flanke von Timo Seckinger köpfte der Harthausener Abwehrspieler ins eigene Tor. (21 min.) Somit ging die Partie mit 1:0 für den FVA in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit waren wir wiederum die bessere Mannschaft. In der 69 Minute machte Marcel Schmid nach Zuspiel von Manuel Wilhelm das 2:0.

Der Gegner kam immer besser ins Spiel, und konnte in der 72 min. den Anschlusstreffer erzielen. Beide Mannschaften hatten noch weitere Chancen, die aber zu keinem Erfolg führten.

TSV Schramberg gegen FV Aichhalden I 2:2 (1:2)

Da der Bernecksportplatz gesperrt war, trafen sich am Sonntag die Mannschaften auf dem Waldsportplatz beim Raustein.

Nach dem Türk Schramberg sich die ersten 20 min torgefährlicher zeigte, kamen wir besser ins Spiel. Nach einem Freistoß von Thomas Moosmann Köpfte Manuel Wilhelm in der 27 min. den Ball zum 1:0 ins Tor.

Weiter Chancen folgten, so dass wir in der 35 min. das 2:0 erzielen konnten. Eine Flanke von Denis Schmider konnte der Torwart nur abprallen. Spielertrainer Mladen Nikolic war zur Stelle und drückte den Ball ins Netz.

Leider bekamen wir den Ball nicht sicher aus der Abwehr, so dass wir kurz vor der Halbzeit das 1:2 kassierten.

Die zweite Halbzeit war geprägt von viele Fouls und Turbulenzen. Nach einem Freistoß erzielte Türk Schramberg den Ausgleich, in der 56 min. Die Mannschaft hat gut gekämpft, am Schluss durften wir einen Punkt mit nach Hause nehmen.

Am Nächsten Sonntag geht es gegen die gut spielenden Schwenninger

4. Spieltag

Stetten Lackendorf – FV Aichhalden 3:1 (0:0)

14 Min. Artur hält Foul-Elfmeter
30 Min. Abseitstor Lackendorf
61 Min.  FVA Kopfball  an den Pfosten
67 Min. 1:0 Lackendorf
86 Min. 2:0 Lackendorf
87 Min. 2:1 FVA Mladen Nikolic
90 Min. 3:1 Lackendorf

3. Spieltag

FV Aichhalden – FC Hardt 2 6:0 (1:0)

Tore:
1:0 (42) Manuel Wilhelm Kopfballtor (Freistoß Thomas Moosmann)
2:0 (59) Christoph Marte (Christoph Penalver)
3:0 (69) Christoph Marte (Manuel Wilhelm)
4:0 (79) Manuel Wilhelm (Mladen Nikolic)
5:0 (81) Marcel Schmid (Fabian Schuh)
6:0 (89) Fabian Schuh

Aufstellung:
Artur Uhl – Timo Borho , Matthias Gaulke, Thomas Moosmann (80. Kevin Schmid), Denis Schmider – Fabian Schuh, Manuel Wilhelm, Marcel Schmid, Christoph Penalver (60. Holger Kunz) – Mladen Nikolic, Christoph Marte (88.Timo Seckinger).

2. Spieltag

SC Lindenhof – FV Aichhalden 0:4 (0:1)

Tore:
0:1 (39) Manuel Wilhelm Kopfball (Eckball Christoph Marte)
0:2 (66) Mladen Nikolic (Fabian Schuh)
0:3 (78) Christoph Marte (Timo Borho)
0:4 (81) Christoph Marte (Denis Schmider)

Aufstellung:
Artur Uhl – Timo Borho , Matthias Gaulke, Thomas Moosmann (79.Jens Moosmann), Denis Schmider – Fabian Schuh, Manuel Wilhelm, Marcel Schmid, Christoph Penalver (42.Kevin Schmid) – Mladen Nikolic, Christoph Marte (86.Timo Seckinger).

1. Spieltag

FV Aichhalden 1 – SV Irslingen 2 5:0 (1:0)

1:0 Manuel Wilhelm
2:0 Mladen Nikolic
3:0 Mladen Nikolic
4:0 Timo Seckinger
5:0 Manuel Wilhelm

Aufstellung:
Artur Uhl – Timo Borho (Holger Kunz), Matthias Gaulke, Thomas Moosmann, Denis Schmider – Fabian Schuh, Manuel Wilhelm, Marcel Schmid, Christoph Penalver (Kevin Schmid) – Mladen Nikolic, Christoph Marte (Timo Seckinger).

Aufstellung Irslingen 2:
Thomas Bantle – Fabian Hezel, Johannes Seeburger, Jens Norkus – Samuel Ziefle, Marcel Schwarz (Bruno Ruof) – Andreas Ettwein (Patrick Wiedemann), Uwe Beiter, Johannes Stöhr – Martin Schneider, Markus Deutschle (Michael Ruml)

Im Spiel gegen den ehemaligen Verein von Trainer Mladen Nikolic, war der FVA von Beginn an die dominierende Mannschaft. Bereits in der Anfangsviertelstunde hätten Christoph Penalver, Marcel Schmid oder Manuel Wilhelm den Rot-Weißen die Führung bescheren können. Die SVH Defensive konnte allerdings ein ums andere Mal in höchster Not klären.

Mit zunehmender Spieldauer verflachte das Geschehen auf dem Rasen etwas. Erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte tauchte, die von Kapitän Fabian Schuh angeführte Elf, in Form von drei aufeinanderfolgende Eckbällen, wieder gefährlich vor dem Gästegebälk auf. Allerdings brachten auch diese nicht die ersehnte Führung.

Die zweite Hälfte begann wie die erste endete – Chance um Chance für den FVA. In Minute 54. war es Marcel Schmid, der nach einer herrlichen Flanke von Denis Schmider, das erlösende 1:0 per Kopf erzielte. Sechs Zeigerumdrehungen später erhöhte Christoph Marte, wenn auch etwas glücklich, auf 2:0. Ein Gästeakteur fälschte dessen Hereingabe, von rechts, ins eigene Tor ab. Fortan war die Heimelf bemüht das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben scheiterte aber am Harthausener Keeper oder am Aluminium.

Die Schlussphase gehörte Doppelpacker Manuel Wilhelm. In der 84.´erzielte dieser in gewohnt eleganter Manier das überfällige 3:0 und verwertete eine Flanke von Kevin Schmid in der 88.´ souverän zum 4:0 Endstand.

Mit diesem völlig verdienten Erfolg gegen blasse Harthausener, kletterte der FVA auf den zweiten Platz der Kreisliga B.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>